Kreativseminar zum Thema

„Eine Reise durch das Land der Gefühle und Gedanken“

 

Samstag, den 18. September 2021 von 09.30 bis 17.00 Uhr
in 4051 Basel, Suppenstube zur Krähe, Spalenvorstadt 13
 

Seminargebühren  CHF 210 (inklusive Mittagessen und Getränke)


 

Gefühle und Gedanken

brauchen keinen Grund, allenfalls Anlässe,
haben mehrdimensionale Wirkung,
sind sowohl als auch,
kommen und gehen,
oder lassen uns nicht mehr los!

 

Inhalt des Kreativ-Seminars


Dieses Seminar richtet sich an alle Menschen,  die sich und ihre Gedanken, Gefühle und  Stimmungen und das daraus resultierende Handeln besser verstehen wollen, denn.....

...........gestalterische Kräfte wirken nicht nur in einem gesonderten künstlerischen Prozess, sondern auch in unserem Alltagsleben. Nun umsonst sprechen wir von Beziehungsgestaltung, Alltagsgestaltung bis hin zu Freizeitgestaltung. Gestalterische Erfahrungen und Erlebnisse  können uns behilflich sein, unser Denken und Fühlen besser zu verstehen und so unser Leben vermehrt in unserem Sinne zu verändern und zu beeinflussen. So entdecken wir zunehmend Möglichkeiten und lernen spielerisch  unsere Gefühle, unsere Gedanken und unser Verhalten bewusst zu steuern, um auch in Belastungssituationen ganz cool zu bleiben.

Mit diesem Seminar erhalten Sie die Möglichkeit, sich kreativ mit Ihren Gedanken und Gefühlen auseinanderzusetzen, denn Kreativität kann ein ausgezeichneter Problemlöser sein, im Grossen wie im Kleinen. Kreativität beginnt, wenn das Leben mehr von Neugier angetrieben wird und weniger von Angst.

Erarbeiten Sie sich neue Wege, um äußerlich und innerlich ruhig zu bleiben. Wann immer es um Kreativität geht, geht es darum, Ihr  ICH MUSS und  ICH SOLLTE zu entlarven und ebenso Ihre möglichen destruktiven Gedankenmuster  zu erkennen und hinter sich zu lassen. Machen Sie sich auf die Suche nach Ihren kreativen Fähigkeiten. Werden Sie zum Schatzsucher Ihrer eigenen innersten Schätze. Kreativität ist eine Lebenseinstellung.

An diesem Seminar erhalten Sie den geschützen Rahmen um „auszuprobieren“ und „experimentieren“ zu dürfen, und zwar rund um die Themen von Gedanken und Gefühlen, Verhaltensweisen und  Wertvorstellungen. Die persönliche Bereitschaft, sich darauf einzulassen, begünstigen die Entwicklung von Selbstvertrauen, Gelassenheit und Lebensfreude.


Wir werden mit verschiedenen kunsttherapeutischen Interventionen arbeiten, u.a. auch mit der rezeptiven Kunstttherapie. Ausgehend von einem bestehenden Bild werden Sie eingeladen Verwandlungsbilder zu gestalten.
 

 

..... und das WICHTIGSTE!
Sie können NICHTS FALSCH machen,
ALLES ist RICHTIG.  

 


Kursleitung:
Ulrike Breuer (Kunsttherapeutin ED)
Susanna Büttler (Kunsttherapeutin IAC)

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.